Heimat- und Geschichtsverein Sydekum zu Münden e. V

Sydekum - der Name verpflichtet

Heimat- und Geschichtsverein Sydekum zu Münden e. V

Startseite

über uns

Mitglieder

Vorstand

Informationsdienst

Schriften

Schriften

Termine

Aktuell

Kontakt

Links

Rechtliche Hinweise

Neuerscheinung: Königshof Münden

Datum:  13.10.2016, Erscheinungsdatum

Ort: Buchhandlungen und Geschäftsstelle

Zeit: mittwochs 10 bis 12 Uhr Geschäftsstelle Bötcherstr.

Das Geleitwort gibt einen guten Überblick über den Inhalt:

 

Königshöfe und Pfalzen, das räumliche Grundgerüst der Herrschaftspraxis der Könige im frühen und hohen Mittelalter, sind seit langem Gegenstand der historischen wie archäologischen Forschung. Sie wird in erster Linie von Fachleuten getragen, aber der Erkenntnisfortschritt auf diesem Feld, das auf besondere Weise Reichsgeschichte, Landesgeschichte und Ortsgeschichte miteinander verknüpft, gelang immer wieder auch interessierten Laien vor Ort, die sich mit großem Engagement und genauem Blick für die spezifischen regionalen und lokalen Verhältnisse der Geschichte ihrer Heimat gewidmet haben.

Zu diesen geschichtsinteressierten Laien zählt auch Martin Czichelski, der bereits mehrfach gründliche und wichtige Arbeiten zur mittelalterlichen Vergangenheit seines Heimatortes Hannoversch Münden vorgelegt hat. 2002 ein Buch über die Gründung der Stadt Münden unter dem Einfluss der Welfen, worin er in interdisziplinärer Betrachtung die bisherige wissenschaftliche Forschung zu den Anfängen der Stadt kritisch beleuchtet, und 2006 ein weiteres Buch zu Gemunde im frühen und hohen Mittelalter, das mit Hilfe der Siedlungsarchäologie, der Ortsnamenforschung, der Rechts- und Kirchengeschichte und nicht zuletzt der Landesgeschichte ein umfassendes Bild von der vorstädtischen Zeit des Ortes am Zusammenfluss von Fulda und Werra entwirft.

Bereits in dieser Darstellung streift Martin Czichelski die Funktion Mündens für das früh- und hochmittelalterliche Königtum, darunter die Frage des Königshofs am Ort und der hiesigen Aufenthalte der Könige auf ihrem Weg durch das Reich. Diesen Aspekten ist nun das vorliegende Buch über den Königshof Münden eigens gewidmet. Auf der Basis seiner früheren Studien geht Czichelski in seiner weit ausgreifenden Darstellung den siedlungstopographischen, urkundlichen und archäologischen Spuren des Mündener Königshofes nach, der auf der großen Nord-Süd-Route der mittelalterlichen Herrscher zwischen der Pfalz Grone bei Göttingen und den Königshöfen Kassel und Kaufungen ein Element räumlicher Verankerung der Königsherrschaft darstellte, so dass sich mehrfach Besuche der Herrscher in Münden erschließen lassen, insbesondere der gemeinsame Aufenthalt Kaiser Heinrichs IV. und Papst Leos IX. im Jahr 1049.

Für die Erforschung der Pfalzen und Königshöfe im Reich des frühen und hohen Mittelalters kann das neue Buch von Martin Czichelski in seiner Zusammenschau und Diskussion der Befunde aus verschiedenen methodischen Disziplinen als wichtiger weiterer Baustein zur Abrundung unserer Kenntnis von den Grundlagen mittelalterlicher Königsherrschaft gelten. Zugleich schärft es die Konturen der frühen Geschichte von Hannoversch Münden. Ich wünsche dem Buch eine gute und große Resonanz.

 

Prof. em. Dr. Thomas Zotz

Historisches Seminar Abteilung Landesgeschichte

Universität Freiburg im Breisgau

Startseite

Über uns

Mitglieder

Vorstand

Informationsdienst

Schriften

Termine

Aktuell

Kontakt

Links

Rechtliche Hinweise

So erreichen Sie uns:

Heimat– und Geschichtsverein

Sydekum zu Münden e. V.

Geschäftsstelle

Böttcherstr. 3

34346 Hann. Münden

Telefon: 05541 - 956990

Fax: 05541 - 956990

E-Mail: geschichtsverein.sydekum@t-online.de

Königshof Münden